Caritas Trägergesellschaft "St. Elisabeth" gGmbH (CTE)

Die Caritas Trägergesellschaft "St. Elisabeth" gGmbH (CTE) mit Sitz in Erfurt betreibt verschiedene Einrichtungen der katholischen Altenhilfe in Thüringen, die miteinander für eine wert- und qualitätsorientierte Altenhilfe in der Region stehen. 

Wir eröffnen Menschen Räume zum Leben

Aktuelle Informationen

Einladung zur Hofkirmes im „Elisabethgarten“

Sommerfest

Zur Hofkirmes im "Elisabethgarten" des Caritas Altenpflegezentrums St. Elisabeth (Herderstraße 5, 99096 Erfurt) am 23. September von 13 - 17 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Es erwartet Sie ein geselliger Nachmittag mit buntem Programm – Bastelangebote für Kinder, Musik, Tanz, Spiel und einer Tombola. Natürlich wird für das leibliche Wohl gesorgt.

"Goldene Ehrennadel" des Caritasverbandes für Franz Sättler

Domkapitular Bruno Heller überreicht Franz Sättler die 'Goldene Ehrennadel'Domkapitular Bruno Heller überreicht Franz Sättler die "Goldene Ehrennadel"Caritas Erfurt

Nach fast 40 Jahren Dienst im Caritasverband für das Bistum Erfurt und der Caritas Trägergesellschaft „St. Elisabeth“ beendet Herr Franz Sättler Ende August seinen Dienst im Caritas Altenpflegezentrum Elisabeth-Haus in Rudolstadt.

Nach einer Krankenpflegerausbildung begann er 1978 seinen Dienst. Im Jahre 1986 wurde er zum Heimleiter ernannt. So war er über 30 Jahre in Rudolstadt als Einrichtungsleiter tätig. Mit seinem Wirken hat er das Haus und die Menschen, die darin wohnen und arbeiten nachhaltig geprägt und den guten Ruf des Hauses gefestigt und ausgebaut.

Die 1950 gegründete Einrichtung in Rudolstadt ist von einer großen Kontinuität geprägt. Nach den grauen Schwestern, die bis 1968 die Leitung des Hauses inne hatten, übernahmen  bis 1986 die Schwestern des Säkularinstitutes St. Bonifatius die Verantwortung. So gab es in 67 Jahren des Bestehens nur drei Einrichtungsleitungen, die das Haus zum heutigen Altenpflegezentrum mit stationärer Pflege, Tagespflege und altengerechten Wohnungen entwickelt haben.

Gundekar Fürsich übergibt neuen Einrichtungsleiterin Patricia Seifert einen BlumenstraußGundekar Fürsich übergibt neuen Einrichtungsleiterin Patricia Seifert einen BlumenstraußCaritas Erfurt

Die Abschiedsfeier fand am 16.8.2017 in Rudolstadt statt und begann um 18 Uhr mit einem Gottesdienst mit dem ehemaligen Caritasdirektor und langjährigen Weggefährten von Herrn Sättler Domkapitular Bruno Heller. In einer anschließenden kleinen Feierstunde überreichte Domkapitular Heller an Herrn Sättler die goldene Ehrennadel des Deutschen Caritasverbandes. Sie ist Zeichen des Dankes und der Anerkennung für den scheidenden Einrichtungsleiter.

Im Rahmen der Feier wurde auch Frau Patricia Seifert als seine Nachfolgerin vorgestellt und begrüßt.

 

Ausstellung vom 8.7. - 8.10.2017 im St. Raphael in Weimar

Plakat Fotografie-Ausstellung im Altenpflegezentrum St. Raphael in Weimar

"Aus nah und fern" - unter diesem Motto wurde im Altenpflegezentrum St. Raphael an der Schopenhauerstraße 11 eine Ausstellung mit Reisefotografie von Dr. Joachim Lehmann eröffnet. Besucher sind herzlich willkommen.

Die Bilder zeigen beeindruckende Landschaften in Südamerika  - z.B. in Peru, Chile und Argentinien, in Italien, Spanien aber auch in Deutschland. Sie können Erinnerungen an eigene Reisen wachrufen  aber auch zum Träumen in ferne Länder einladen. Die Ausstellung ist bis zum 08. Oktober 2017 zu sehen.

Der Fotograf Dr. Joachim Lehmann wurde 1953 in Leipzig geboren. Er stellte schon als Schüler und Student erste fotografische Arbeiten aus. Dr. Lehmann ist seit 2004 Mitglied des Fotoclubs Reflexion`90 in Erfurt.

Hier geht's zum Altenpflegezentrum St. Raphael in Weimar

Drei Frauen gehen spazieren. / Deutscher Caritasverband e.V./KNA

Gesetz trifft Leben

Wer bekommt welchen Pflegegrad?

Alltägliche Verrichtungen wie Aufstehen, Waschen, Essen oder auch Termine einhalten, Medikamente einnehmen fallen pflegebedürftigen Menschen zunehmend schwer. Ihnen stehen Leistungen zu, die die Pflegeversicherung finanziert. Art und Höhe dieser Leistungen hängen vom Pflegegrad ab, dem Sie als pflegebedürftige Person zugeordnet werden. mehr

Infografik Pflegegrade - Umstellung / Deutscher Caritasverband e. V.

Gesetz trifft Leben

Statt drei Pflegestufen künftig fünf Pflegegrade

Höhere Leistungen für mehr Menschen gibt es ab 2017 aus der Pflegeversicherung. Der Grund ist das Pflegestärkungsgesetz II. Was ändert sich bei der Ermittlung des Pflegebedarfs? Was steht mir zu? Was geschieht, wenn ich schon Leistungen bekomme? Pflegebedürftige und ihre Angehörigen finden hier Antworten. mehr

Hand einer alten Frau / KNA / Oppitz

Service

Leben lernen mit der Demenz

Oft fühlen sich Angehörige überfordert, wenn jemand aus der Familie die Diagnose Demenz hat. Rainer G. ging es so, als er die ersten größeren Aussetzer seiner Mutter bemerkte. Für ihn war schnell klar: Ohne Hilfe geht es nicht mehr. Die holte er sich bei der Caritas. Seither geht er gelassener damit um, dass seine Mutter vieles vergisst. mehr