Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Für wen?

Junger Freiwilliger mit altem Mann

Für junge Menschen mit absolvierter Schulpflicht bis zum vollendeten 26. Lebensjahr um sich beruflich zu orientieren und sich gesellschaftlich zu engagieren.

Zeitraum für das FSJ:

Beginn 1. September eines Jahres bis 31. August des Folgejahres /   auf Anfrage auch späterer Beginn möglich.

Tätigkeitsfelder:

  • 40 Stundenwoche in einer sozialen Einrichtung mit pädagogischen und hauswirtschaftlichen Anteilen bzw. pflegerischen und hauswirtschaftlichen Anteilen (   Einsatz in Thüringen z.B. in Kindergärten, Altenheimen, Krankenhäusern, Schulen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Jugend(bildungs)häusern, Bildungs- und Ferienstätten für Familien, Mutter-Kind- Einrichtungen oder beim Malteser Hilfsdienst)
  • neue Einsatzorte im Bereich der Migrations- und Flüchtlingsarbeit in Thüringen
  • Teilnahme an fünf Seminarwochen á fünf Tage (25 Bildungstage) zur Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen, religiösen und ökologischen Themen sowie der Reflexion der Tätigkeit in der Einsatzstelle und der persönlichen Entwicklung

Dein Gewinn:

Alte Dame im Gespräch

  • 300, -  Euro monatliches Taschengeld und 30 Urlaubstage im Jahr
  • Zahlungen in die gesetzliche Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung
  • Kindergeldanspruch (für deine Eltern)
  • Erfahrungen sammeln im sozialen Bereich und sich beruflich orientieren
  • Begleitung in der Einsatzstelle und in den Bildungsseminaren
  • Zertifikat und Beurteilung nach dem FSJ, was von vielen Einrichtungen als Vorpraktikum für z.B. Studium Soziale Arbeit oder als Pflegepraktikum für das Medizinstudium (FSJ im Krankenhaus) anerkannt wird

Deine Bereitschaft:

  • Dich durch das FSJ für die Gesellschaft und für hilfsbedürftige Menschen zu engagieren
  • an allen gesetzlich vorgeschriebenen 25 Bildungstagen teilzunehmen
  • Christliche Werte zu akzeptieren

Das Thüringenjahr wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.